Suche
Suche Menü

Wie plane ich eine Website

Websiteprojekte machen ganz schön viel Arbeit und kosten im schlimmsten Falle Ihre – wahrscheinlich schon durch andere Projekte – strapazierten Nerven. Hier kommt ein Wegweiser, der Ihnen die einzelnen Planungsschritte erläutert. Natürlich ist jedes Projekt individuell, daher benutzen Sie die Liste als Planungsgrundlage, ziehen Sie sich einfach die Dinge raus, die Sie brauchen. Die Fragen, die sich stellen sind: Wo fange ich an zu planen? Was muss ich alles organisieren? Was mache ich, wenn ich etwas nicht verstehe? Habe ich überhaupt die Zeit dazu? Bedenken Sie: eine gut strukturierte und schön anzuschauende Website ist eine Investition in die Zukunft und inzwischen ein Muss in der Kommunikationszentrale Internet. Fangen Sie einfach an. Und zwar hiermit, das ist wirklich essentiell: Werden Sie sich über die Ziele Ihre Website klar, auf diese Gedanken kann dann eine Agentur oder WebdesignerIn aufbauen:

Grundgedanken und Konzept

Machen Sie sich ein paar grundsätzliche Gedanken über ihre Firma oder ihre Organisation:

  • Wo stehen wir gerade und wo wollen wir hin?
  • Was ist unsere Philosophie, unser besonderes Konzept?
  • Was machen wir besser als die Konkurrenz?
  • Was könnten wir vielleicht noch besser machen?
  • Finden Sie fünf Adjektive, die den Charakter Ihrer Firma beschreiben!

Das sind sehr wichtige Anhaltspunkte für Ihre Agentur oder Ihre(n) Webdesigner/in.

Was möchten wir mit der Website erreichen?

  • Unsere Firma bekannter machen?
  • Informationen vermitteln?
  • Neue Kunden gewinnen?
  • Produkte verkaufen?
  • Unser Image verbessern?
  • Mehr Service anbieten?
  • Oder etwas ganz anderes?

Ihre Antwort sagt Ihrem Konzeptioner welche Art von Website geplant werden soll, eine stark marketingorientierte Seite mit einer werblichen Aussage, eine stark auf Informationen reduzierte Seite oder eine stark produktlastige Seite.

Durch welche Themen stellen wir unsere Firma am besten dar?

Können wir schon eine Liste für die Navigation anfertigen? Wie wollen wir unsere Produkte bzw. Dienstleistungen darstellen? Wer ist unsere Zielgruppe? Jung oder älter? Männlich oder weiblich? Sportlich oder Couch Potato? Hier kann das Ergebnis noch mal großen Einfluss auf die Planung haben.

Welche Zusatzfunktionen soll es geben?

Bildergalerie, Videos, Zweisprachigkeit, Kontaktformular, Blog, Kalender, Gästebuch, Suchfunktionen, Glossar, Anbindung an Informationsanbieter, Anfahrtskarte, Passwortschutz für einen bestimmten Bereich

Gretchenfrage Design und Text

Unterschätzen Sie nicht die Wirkung einer eindrucksvoll und individuell gestalteten Seite. Geben Sie dem Thema Gestaltung bei Ihrer Planung den Raum, den es verdient.

Hat unsere Firma schon ein Logo? Wird es ein neues Logodesign geplant?

Auch ein Thema, das vor Ihrem Konzept unbedingt geklärt werden sollte. Ein Logo gibt ihrer Firma ein Gesicht und macht sie unverwechselbar.

Welchen Charakter soll die Gestaltung der Seite haben?

Ein klares, minimalistisches Layout mit wenigen, aber aussagekräftigen Farben oder ein sehr seriöser Auftritt in gedeckten Tönen? Hier kommt es auf das Image Ihrer Firma, auf die Hausfarben (Logofarben) und auf Ihren Geschmack an.

Bilder: Wie wird die Seite bebildert?

Was für einen Charakter werden die Fotos haben? Wollen Sie eine individuelle Aussage durch ein eigenständiges (geplantes) Fotoshooting? Bevorzugen Sie Illustrationen? Möchten Sie Icons einsetzen? Was für einen „Look-and-Feel“ soll Ihre Website durch die Bebilderung bekommen? Diese Entscheidung sollten Sie besonders intensiv bedenken, denn gerade die eine individuelle Bebilderung macht oft die attraktiven Hingucker aus.

Wer verfasst unsere Texte? Brauchen wir einen Texter?

Die Texte haben auf ihrer Website eine Doppelfunktion. Sie beschreiben auf in bestem Falle kurzweilige und informative Weise Ihre Firma und bilden auf der anderen Seite das Futter für die Suchmaschinen. Daher muss der Content in Zusammenhang mit der Seitenstruktur gut durchgeplant werden. Gerade dann, wenn Sie einen werblichen Webauftritt bevorzugen oder sich nicht für einen versierten Schreiber halten, sollten Sie einen Texter als Alternative in Erwägung ziehen.

Kernfrage Technik

Pflegen wir die Website selbst oder soll das eine Agentur für uns machen? Soll die Website sich in der Größe und Layout auf die Ausgabegeräte (PC, Tablet, Smartphone) anpassen oder nur speziell für die PC-Wiedergabe gestaltet sein?

Heutzutage werden die meisten Webseiten mit einem Content Management System produziert. Diese Programme ermöglichen Ihnen einen professionellen Internetauftritt, den Sie einfach selbst verwalten und pflegen können. Noch einen großen Vorteil haben diese Systeme: Sie sind in den meisten Fällen schon für Responsive Design vorgerüstet. Wenn Sie eine moderne Website, die sich automatisch dem Ausgabegerät anpasst (Responsive Design) und die Sie selbst verwalten können, favorisieren, kommen Sie an einem Content Management System nicht vorbei. Falls Sie aber sagen: “Brauch ich alles nicht, Hauptsache schön gestaltete Seite, die auf dem PC läuft. Pflege soll bloß jemand anderes machen.”, dann kann man auch über eine klassisch programmierte HTML/CSS-Seite nachdenken. Welches CMS-System kommt in Frage? Das kann man nur individuell beantworten, es hängt von vielen Faktoren ab. Meist ist WordPress, eines der verbreitetsten CMS-Systeme, eine gute Wahl, aber in manchen Fällen bietet sich auch ein anderes an. Lassen Sie sich hierzu beraten.

Brauchen wir eine gute Platzierung bei den Suchmaschinen?

Natürlich sollte man gleich bei der Programmierung der Website schon auf gewisse Faktoren achten, die suchmaschinenrelevant sind. Unter anderem sollten die Texte auf den Seiten so entwickelt werden, dass in Seitentitel, Überschriften und Lauftext wichtige Keywords vorkommen. Allerdings gibt es auch zusätzliche Tools und auch zusätzliche Agenturen, die Ihrer Website auf die SEO-Sprünge (SEO=Search Engine Optimization, also Suchmaschinen-Optimierung) helfen können. An dieser Stelle kann es aber auch schnell teuer werden, deshalb ist es wichtig sich hier gut beraten zu lassen und sich eine effektive Strategie zu überlegen.

Brauchen wir Hilfe bei der Domainrecherche, Domainreservierung oder der Providerauswahl?

Wenn Sie schon eine Domain (ihre Internetadresse wie z.B. www.punktneun.com) gewählt haben, können Sie natürlich schon selber im Internet herausfinden, ob sie noch frei ist. Z.B. unter www.checkdomain.de können Sie Ihre Wunschadresse eingeben und sich die Ergebnisse anzeigen lassen. Auch bei der Domainsuche kann es wichtig sein, SEO-Grundlagen zu beachten, indem Ihr wichtigstes Keyword direkt in der Domain vorkommt (z.B. www.architektur-xyy.de). Es ist sinnvoll, die Domain(s) dann zu registrieren, wenn man sich für auch für einen Provider entschieden hat, da man es dann gleich alles unter einem Dach hat. Und genau diese Providerwahl wird einem ein wenig Kopfzerbrechen bereiten, da sie sich ungefähr so kompliziert gestaltet, wie die Wahl des richtigen Mobilfunkanbieters. Aber lassen Sie sich hier nicht abschrecken: wählen Sie erstmal den kleinstmöglichen Tarif von einem der größeren Anbieter oder lassen Sie sich hier von Ihrer Agentur oder Ihrem WebdesignerIn beraten.

Benötigen wir zusätzliche Analyse-Instrumente zur Usernutzung der Website?

Grundsätzlich lassen sich hier zwei Methoden unterscheiden: regelmäßiges Monitoring der Effektivität der Website und Strategien zur Optimierung der Website. Hier sollte man sich grundsätzlich beraten lassen, ob eine Überprüfung überhaupt nötig ist und wenn ja, welcher Weg für die eigene Website richtig ist. Sonst noch was? Bitte vergessen Sie nicht, das Ihre Website konstanter Pflege bedarf. Die Content-Pflege kann in einigen Fällen erheblich sein, das sollte bei der Planung schon berücksichtigt werden. Beachten Sie auch die technische Pflege: die Content-Management-Systeme brauchen Updates, genauso die verwendeten Themes. Sicherheitsrelevante Maßnahmen sollten regelmäßig durchgeführt werden.

Ablauf einer Webseiten-Produktion

Zur besseren Visualisierung der Abläufe haben wir Ihnen, ganz im Sinne unseres eigenen CIs, einen Neun-Punkte-Plan aufgezeichnet.

So nun viel Erfolg beim Planen Ihrer Website. Sie können uns gerne einen Kommentar senden. Oder, falls wir Ihnen weiterhelfen konnten, auch gerne weiterempfehlen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen beim Gestalten und Programmieren helfen können. Ihr punktneun-Team 9-punkte-plan