HWPH.
Corporate Design, Editorial Design und Webdesign
für ein Auktionshaus für Historische Wertpapiere

WEBDESIGN AUKTIONSHAUS

WUNSCH

Das Auktionshaus HWPH ist eine Institution bei den Sammlern Historischer Wertpapiere. Tausende Aktien werden jährlich vom Historischen Wertpapierhaus versteigert.

So wurde es Zeit dem bekannten Auktionshaus einen modernen Designanstrich zu verpassen. Gewünscht war ein Logo, das auf allen möglichen Medien eine gute Figur macht. Außerdem war eine einheitliche Gestaltung diverser Informationsträger angestrebt.

IDEE

punktneun hat eine Wortmarke für HWPH entwickelt, die einen seriösen, als auch modernen Eindruck macht. Sie tritt fast immer in Zusammenhang mit einem schwungvollen Teil einer Aktienrosette auf. So ist eine Verbindung von Historie und moderner Gestaltung geschaffen.

Die Kataloge bekamen drei zurückhaltende Grundfarben und wurden farblich im Innenteil neu strukturiert. Als hübsches Give-Away wurden Lesezeichen mit Börsensprüchen konzipiert.

Die Webseite bekam ein frisches, neues Gesicht und ist randvoll mit Informationen zu Historischen Wertpapieren.

AUSFÜHRUNG

Die Kataloge wurden in Indesign als Mustervorlagen gebaut, so dass die jeweiligen Inhalte automatisch einfließen können.

Die Website wurde nach dem grafischen Entwurf von punktneun von HWPH selbst programmiert.

Für das Auktionshaus für Historische Wertpapiere wurde eine ganze Reihe von Printobjekten gestaltet.

Die Geschäftsausstattung ist schön und modern, bekommt aber durch die geschwungene Aktienrosette einen Bezug zu Historischen Papieren.

HWPH gibt zu jeder Auktion drei verschiedene Kataloge heraus.

Der Innenteil des Kataloges ist sehr übersichtlich gestaltet. Die einzelnen Objekte bekommen viel Raum.

Die Historischen Aktien stehen natürlich in den Katalogen im Mittelpunkt.

Die Website von HWPH knüpft farblich an die Kataloggestaltung an. Sie informiert ausführlich über Historische Wertpapiere.